FANDOM


"Die Hügelgräber" ist eine Anekdote aus dem Herzogtum Hèrb.

Inhalt Bearbeiten

In der Grünhügel-Grafschaft, im Dreieck zwischen Aschfurt, Foible und Graf Barradins Anwesen, gibt es eine Reihe von merkwürdig gleichmäßigen Hügeln, alle etwa dreißig Fuß lang und zehn Fuß breit, die sich etwa fünf bis sechs Fuß gen Himmel erheben. Einige neugierige Kinder versuchten einen dieser Hügel abzutragen und stießen dabei auf eine, aus grob behauenen Steinen errichtete, Grabanlage, die sie nicht öffnen konnten, weil sie versiegelt war. Niemand, nicht einmal der stärkste Mann der Grafschaft, konnte sie bisher öffnen. Auch verschiedene Gerätschaften, von Schaufeln und Spitzhacken bis hin zu schweren Rammböcken, vermochten das Siegel nicht zu brechen. Ob es vielleicht magisch ist???