FANDOM


"Der Blaue Drache" ist eine Anekdote aus dem Herzogtum Hèrb.

Legende Bearbeiten

Vor hunderten von Jahren soll es im Herzogtum einen riesigen Drachen gegeben haben, der Angst und Schrecken verbreitete. Doch eines Tages soll ein kühner Rittersmann, gekleidet in blaues Gewand, eben diesem Widerstand geleistet haben und ihn mit einer Armbrust, so schwer, dass sie nur von zehn starken Männern getragen werden konnte, vom Himmel geschossen haben. Daraufhin stürzte der riesige Drache in den Wäldern an der Grenze der Grünhügel-Grafschaft ab und hinterließ einen riesigen Krater, in dem bis heute kein Leben wachsen soll und wo des Nachts die Geister sich rumtreiben. In Gedenken an den heldenhaften Kampf des Ritters im blauen Gewand, wurde der Drache zum Drachen des blauen Ritters ernannt, kurz zum blauen Drachen.